13. November 2010

Nicht jedem MUSS mein Video gefallen, und einige der Kommentare, die das Video auf Youtube erhalten hat, sind, sagen wir mal "verwirrend".
Das mag auch daran liegen, dass die meisten auf spanisch oder portugiesisch sind und  nachdem ich sie - mangels Sprachkenntnissen - durch ein Übersetzer-Tool gejagt habe, auch nicht wirklich Sinn machen.

Beispiel gefällig ?

Original-Kommentar:
atençao!!! esse video foi feito no zoologico de brasilia. a ursa se chama Brasil e a companheira marxista e chavista esta mamando em suas tetas. acorda brasil!! serra 45

Übersetzung laut Google:
Aufmerksamkeit! Dieses Video wurde im Zoo in Brasilien hergestellt. der Bär heißt Brasilien und Kollegen Marxist, Chavez ist auf ihre Titten saugt. Brasilien stimmt! Sierra 45

Ich greife ansonsten - und eigentlich aus Prinzip - NICHT in die Kommentare ein, aber jedes Prinzip will gebrochen sein, denn einen Kommentar habe ich gelöscht.
Um ihn trotzdem der Nachwelt zu erhalten sei er hier - kommentarlos und unverändert - veröffentlicht:

ist doch ekelhaft...filmt man auch, wenn eine menschliche mutter ihr kind in der öffentlichkeit stillt?
es ist dem bär natürlich scheissegal, und stillen in der öffentlichkeit ist auch vollkommen ok. mein punkt ist: WARUM ZUR HÖLLE filmt man das? WARUM bezeichnet ein merkwürdiger medienjournalist das als "flausch am sonntag"? habt ihr eigentlich alle 'nen schaden? film das nächste mal einen jugendlichen schimpansen beim onanieren. nen hund beim scheißen. ne maus beim sterben. 

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.